IÖR-Jahrestagung 2022

Raum & Transformation: Lebenswerte Zukünfte

vom 21. bis 23. September 2022 im Deutschen Hygiene-Museum in Dresden

Programm

Alle Informationen zum Programm

Mittwoch | 21.09.2022

Donnerstag | 22.09.2022

9:00

Eröffnung 

9:30

Keynotes

10:15

Pause

10:45

Parallele Sessions

12:15

Mittagspause

13:15

Keynotes

14:00

Parallele Sessions

15:00

Pause

15:30

Parallele Sessions

17:00

Workshops

19:00

Abendveranstaltung

Freitag | 23.09.2022

9:00

Eröffnung

9:15

Keynotes

10:00

Pause

10:30

Parallele Sessions

12:00

Mittagspause

13:00

Parallele Sessions


14:30

Abschluss

15:00

Ende der Konferenz


Workshops

Sauerkraut - Fermentieren und Lebensmittel haltbar machen

Fermentation ist in aller Munde, zum Haltbarmachen, weil es köstlich wird und eine hervorragende Möglichkeit zur Veredelung der eigenen Ernte bietet. Wir erkunden in diesem Workshop, welche Prinzipien der Fermentation wirken und was dabei mikrobiologisch eigentlich passiert.

Passend zur Jahreszeit verarbeiten wir gerade verfügbare Zutaten: Wir probieren uns in verschiedenen Kraut-Variationen und wagen einen Exkurs zum koreanischen Kim-Chi.

Referent: Sebastian Kaiser (UFER-Projekte Dresden e.V.)

Let´s Resonate - Erforschung unserer inneren Verbindung mit der Natur (Kakao-Zeremonie)

Legenden der Maya besagen, dass der Kakaobaum, seine Pflanzen und Samen zu den Menschen kommen, wenn wir Mutter Erde achtlos behandeln, um die verlorene Harmonie wiederherzustellen und die Herzen der Menschen wieder zu öffnen. In diesem Workshop werden wir gemeinsam eine Kakao-Zeremonie gestalten. Durch die subtile und sanfte Wirkung von rohem Kakao, begleitet von Bewegung, Breathwork, Klang und geführter Meditation, werden wir unsere Verbindung mit unserer äußeren und inneren Natur erkunden und vertiefen.

Für die Teilnahme an der Kakao-Zeremonie sind folgende Punkte zu beachten:

  • mindestens 2-3 Std. vor der Zeremonie sollte nichts gegessen werden
  • 24 Stunden vor der Zeremonie sollten keine tierischen Produkte, kein Alkohol und kein Koffein zu sich genommen werden
  • Vor, während und nach der Zeremonie sollte ausreichend Wasser getrunken werden
  • Bei Herzerkrankungen, Epilepsie oder der Einnahme von Antidepressiva wird vom zeremoniellen Kakaoverzehr abgeraten

Referentinnen: Katharina Artmann (Movement-Workshops, Hoop Dance, Feuerkunst) und Martina Artmann (IÖR, Leitung der Forschergruppe zu urbane Mensch-Natur Resonanz)

Essbares öffentliches Stadtgrün – Dresdener Perspektive

Der Workshop bietet eine Exkursion zum blühenden Gemeinschaftsgarten am SLUB TextLab. Zusammen mit dem Stadtgärten e.V. und den Koordinator*innen des Transformationsexperiments "essbares öffentliches Stadtgrün" lernen die Teilnehmer*innen einige alte und seltene Sorten vor Ort kennen und vermehren sie sogleich für den Gebrauch zuhause. Neben Zitronen- und Minzaromen bietet der Workshop Einblicke in die Entwicklung der Zukunftsstadt Dresden. Vermittelt werden Grundlagen zur Pflanzenkunde und Inspiration zur Strukturierung transsektoraler Partnerschaften im Sinne sozialer Innovationen. Als besonderes Highlight bietet der Stadtgärten e.V. den Teilnehmenden einen kostenfreien Zugang zu seinem umfangreichen Saatgut-Sortiment und leistet so einen fruchtbringenden Beitrag zum Erhalt alter und seltener Sorten.

Sprecher: Paul Stadelhofer, Volker Croy (Stadtgärten e.V.)

Schmuckstücke – Die Schatzkammer der Zündstoffe – Materialvermittlung Dresden

Wir laden ein in die Schatzkammer der Zündstoffe – Materialvermittlung Dresden im Rosenwerk. Zum einen erkunden wir das Materialdepot und tauchen in Geschichte und Geschichten des vielfältigen Materials ein, zum anderen erstellen wir mit unserer Gast-Künstlerin Annette Nickel individuelle Schmuckstücke mit ungewöhnlichem Wert frei nach unserem Motto: "Das Material macht die Idee!"

Referent*innen: Claudia Blickling und Iris Meusemann von Zündstoffe

Gastkünstlerin: Annette Nickel